Unsere Mitgliederversammlung am 9. März 2020

 

 

Neuer Name für Konzertauftritte

 

Die gut besuchte ordentliche Mitgliederversammlung der Betzinger Sängerschaft fand in diesem Jahr wieder im Gemeindesaal der Mauritiuskirche in Betzingen statt. Zu Beginn wurde in der Totenehrung der im Berichtszeitraum Verstorbenen gedacht.   

 

Der Vorsitzende  Dr. Peter Beckmann  verwies darauf, dass der Chor im vergangenen Jahr musikalisch sehr erfolgreich war: Im April fand ein Konzert mit Chormusik der Romantik in der Christuskirche statt.  Mit dem gleichen Programm gingen die Betzinger Sängerschaft und der Philharmoniachor Reutlingen im Juni auf Reisen nach Tschechien. Dort fanden zwei Konzerte in Pilsen und Prag statt.  Das Weihnachtskonzert im Dezember mit dem Weihnachtsoratorium von J.S. Bach fand als Jubiläumskonzert für unseren Chorleiter Martin Künstner statt, der 2019 seit 25 Jahren die Betzinger Sängerschaft betreut.  

 

Der Bericht  der Schriftführerin Dagmar Hollstein beinhaltete einen Überblick über die sonstigen Aktivitäten des Vereins sowie die Mitgliederentwicklung im vergangenen Jahr.  

 

Der Bericht des Kassenverwalters stellte in detaillierter Weise die Kassenlage des Vereins dar. Helmut Wanner betonte, dass  die inzwischen hohe Qualität der Konzerte der Sängerschaft nur durch entsprechend hohe finanzielle Unterstützung aus verschiedenen Quellen, auch durch die Vereinsmitglieder selbst gehalten werden kann. Umso erfreulicher ist es, daß der Verein das vergangene  Jahr finanziell seit langem erstmals wieder mit einem positiven Ergebnis abschließen konnte

 

Der Chorleiter Martin Künstner verwies in seinem Bericht im Wesentlichen auf die kommenden Aufgaben, wie  eine  Serenade im Juli im Museumsgarten Betzingen, einer Messe für Orgel, Parforcehörner und Chor („Et homo factus est“) von Gerhard Kaufmann, sowie dem Weihnachtskonzert im Dezember in der Christuskirche mit Christmas Carols von B. Britten und dem Weihnachtsoratorium von C. Saint-Saens.

 

Der gesamte Vorstand  wurde anschließend auf Antrag von Martin Künstner einstimmig entlastet.

 

Es folgte  eine Reihe von Ehrungen aktiver  Mitglieder. Für 15 Jahre als aktive Sängerin bekam Anita Mehl den Sängerbrief des Vereins, ebenso wie Philippe Villwock. Marianne Dobner, Gerda Remensperger und Monika Schenk erhielten für 20 Jahre aktive Tätigkeit eine Urkunde und einen Gutschein für die Württembergische Philharmonie. Die drei passiven Jubilare Karl-Heinz Kirschbaumer,  Dieter Sauer (40 Jahre) und Karl Frey (70 Jahre) konnten aus triftigen Gründen leider nicht anwesend sein und werden zu einem späteren Zeitpunkt geehrt.

 

Besonderer Dank wurde Doris Grauer zuteil, da sie nach dem Ausscheiden als Kassiererin im vorletzten Jahr verschiedene Aufgaben weitergeführt hatte  (insbesondere den Kartenverkauf), die sie nun aber aufgibt. Gedankt wurde auch  Rainer Goller (Notenwart) und Ute Schuler.

 

Auf Antrag des Chorleiters Martin Künstner im Namen des Ausschusses wurde beschlossen, bei künftigen Konzerten als „KonzertChor Reutlingen“ aufzutreten. Dieser Chor gehört dann zur Betzinger Sängerschaft, die als Dachverein natürlich weiter besteht.

 

Bei den satzungsgemäß vorgesehenen Wahlen wurden neu in den Vorstand gewählt: Christel Daum als erste Stellvertreterin des wiedergewählten Vorstandes Dr. Peter Beckmann und Hilde Dieckmann-Wittel als seine zweite Stellvertreterin. Der bisherige zweite Vorsitzende Jürgen Hausmann trat nicht mehr an. Als sein Nachfolger im Amt des Männerchorvorstandes wurde Jürgen Wassermann.

v.l.: Dagmar Hollstein, Schriftführerin, Dr. Peter Beckmann, Vorstand; die Geehrten Rainer Goller, Monika Schenk, Marianne Dobner, Anita Mehl, Gerda Remensperger, Ute Schuler, Doris Grauer

Aktuell

 

 

nächste Termine:

 

Chorprobe

Montag, 21.09.2020

19 Uhr

Naturtheater Reutlingen